Trotz Energiemangel

«Inkonsequent» – Verärgerung wegen St.Galler Weihnachtsbeleuchtung

23. September 2022, 20:26 Uhr
Zu Hause sollen die St.Gallerinnen und St.Galler keine Weihnachtsbeleuchtung aufhängen. Das wünscht sich der Stadtrat wegen der drohenden Stromknappheit. Die Stadt selbst verzichtet aber nicht auf die Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt. Was das Gewerbe freut, stösst bei Passantinnen und Passanten auf unverständnis.

Die Weihnachtsbeleuchtung «AllerStern» soll dieses Jahr wieder die St.Galler Innenstadt erleuchten. Diesen Entscheid fällte der St.Galler Stadtrat am Donnerstag und dies obwohl der Schweiz eine drohende Strommangellage bevorsteht. «Inkonsequent» oder «passt nicht», heisst es von Passantinnen und Passanten in der St.Galler Innenstadt.

«Massnahme hat Symbolwirkung»

Es sei ein schwieriger Entscheid gewesen, heisst es vom Stadtrat. «Diese Massnahme hat eine gewisse Symbolwirkung. Wir wussten, dass wir es nicht allen recht machen können. Die eine Hälfte mag es nicht, die andere ist zufrieden. Fakt ist, dass die St.Galler Weihnachtsbeleuchtung sehr energieeffizeint ist. Wir haben Massnahmen beschlossen, die mehr bringen», sagt der St.Galler SP-Stadtrat Peter Jans gegenüber TVO.

Unter anderem werden die Raumtemperaturen in Verwaltungs- und Schulgebäuden reduziert, die Busse werden weniger beheizt und die Aussenbeleuchtungen von öffentlichen historischen Gebäuden werden abgeschaltet.

Der Energieaufwand für die 700 Sterne in der Altstadt liegt im Bereich des Verbrauchs von drei Einfamilienhäusern während eines Jahres. Im gesamten Sparmix der Stadt sei dies ein kleiner Anteil. «Man weiss nicht bei allen Massnahmen, was sie bringen. Bei Heizungen beispielsweise weiss man es aber ziemlich genau. Bei der Beleuchtung sind es zwei Prozent des Sparpotenzials, das wir nicht realisieren», sagt Jans. 

«Weihnachtsbeleuchtung ist notwendig»

Die Multergasse-Gesellschaft, welche die Geschäfte an der wichtigsten St.Galler Einkaufsstrasse vertritt, begrüsst den Entscheid des Stadtrats. «Ich finde es sehr schön, wenn die Weihnachtsbeleuchtung da ist. Ich finde es sogar notwendig. Wir brauchen im Dezember eine gewisse Stimmung in der Innenstadt. Ein gutes Weihnachtsgeschäft ist für die Geschäfte wichtiger denn je», sagt Rico Baettig, Präsident der Multergasse-Gesellschaft.

Auf wenig Begeisterung stösst der Entscheid bei Passantinnen und Passanten in der St.Galler Innenstadt. Was sie zur diesjährigen Weihnachtsbeleuchtung sagen, erfährst du oben im Beitrag von TVO.

Quelle: CH Media Video Unit / Lukas Schmidt

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 23. September 2022 20:26
aktualisiert: 23. September 2022 20:26
Anzeige