Anzeige
Widnau

Jubla-Lager wegen Corona-Ansteckungen abgebrochen

23. Juli 2021, 11:33 Uhr
Das Widnauer Jungwacht- und Blauringlager musste wegen mehrerer Corona-Ansteckungen abgesagt werden. Die 86 beteiligten Personen haben sich in Quarantäne begeben. Umstritten ist, wie das Virus in das Lager gelang.
Ein Jubla Lager mussten wegen Corona Ansteckungen abgebrochen werden (Archiv).

Laut dem Rheintaler wurden die Eltern aller Teilnehmenden des Widnauer Jungwachtlagers am Dienstag informiert, dass das Lager wegen infizierter Leitpersonen abgebrochen werden muss. Weiter erfuhren sie, dass die betroffenen Leitpersonen bereits isoliert seien und es den Kindern gut gehe.

Anna Spiess, Mediensprecherin der Jubla Schweiz, sagt gegenüber dem Rheintaler: «So wurde sichergestellt, dass alle Eltern die Info so schnell wie möglich erhalten haben.» Da das Lager in der Nähe Schaffhausens stattgefunden hat, wurde auf Donnerstag ein Car organisiert, der alle Kinder zusammen mit den negativ getesteten Leitpersonen zurück nach Widnau gebracht hat.

Wie es in einer Mitteilung heisst, sei es den Eltern natürlich freigestellt worden, ob sie die Kinder abholen oder lieber mit dem Car reisen lassen wollten. Zu Hause angekommen, haben sich alle 86 Beteiligten in Quarantäne begeben und wurden am Freitag von der Jubla hingewiesen, sich bitte nochmals testen zu lassen.

Ob mindestens ein Leiter bereits auf der Hinreise positiv war, ist umstritten. Anna Spiess sagt, Symptome seien erst im Lager aufgetreten.

(Red.)

Quelle: Rheintaler
veröffentlicht: 23. Juli 2021 11:33
aktualisiert: 23. Juli 2021 11:33