Au

Jugendliche auf Strolchenfahrt verunfallt

18. März 2021, 15:30 Uhr
Die beiden Jugendlichen kümmerten sich nicht um die Schadenregulierung.
© Kapo SG
Ein 17-jähriger Autofahrer ist am Mittwochabend in Au in einen Zaun gefahren. Er und sein 14-jähriger Beifahrer entfernten sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 15'000 Franken.

Der 17-Jährige nahm den Autoschlüssel seines Vaters und machte zusammen mit einem 14-jährigen Kollegen eine Ausfahrt. Bei einem Kiesparkplatz wendete er das Auto und beschleunigte es. Er verlor die Kontrolle über das Auto und es kam zu einem Zusammenstoss mit der fünf Meter hohen Fussballplatzabsperrung, schreibt die Kantonspolizei St.Gallen.

Der 14-jährige Beifahrer verliess die Unfallstelle zu Fuss und der 17-Jährige brachte das Auto nach Hause, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Die Kantonspolizei St.Gallen konnte die beiden Fehlbaren ausfindig machen. Der 17-Jährige ist nicht im Besitz eines Führerausweises.

Die beiden Jugendlichen werden bei der zuständigen Jugendanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 18. März 2021 15:22
aktualisiert: 18. März 2021 15:30