Anzeige
Rorschach

Jugendlicher beim Baden beinahe gestorben

8. August 2020, 09:48 Uhr
An der Seepromenade in Rorschach ist ein Jugendlicher am Freitagnachmittag im Wasser untergegangen. Der 15-Jährige musste aus einer Tiefe von 3,5 Metern geborgen und an Land reanimiert werden. Der Jugendliche wurde ins Spital gebracht.
In Rorschach ist ein 15-jähriger Jugendlicher beim Baden fast gestorben. (Archivbild)
© St.Galler Tagblatt

Der 15-jährige Jugendliche war alleine im Bodensee am schwimmen, als es zum Unfall kam. Aus noch unbekannten Gründen geriet er im Wasser in Not und tauchte ab. Seine Aufsichtsperson und weitere Helfer begaben sich umgehend ins Wasser und konnten den Jugendlichen wenige Minuten später aus einer Tiefe von 3,5 Meter an die Oberfläche holen. An Land wurde der 15-Jährige sofort reanimiert und ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt.

Die Staatsanwaltschaft St.Gallen untersucht den genauen Unfallhergang.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 8. August 2020 09:44
aktualisiert: 8. August 2020 09:48