Anzeige
Raserin

Junge Frau blocht mit 106 km/h durch Eschenbach – es drohen bis zu vier Jahre Gefängnis

4. Oktober 2021, 11:30 Uhr
Eine Raserin wurde am Sonntagabend mit 106 Kilometern pro Stunde in Eschenbach geblitzt. Nun läuft eine Strafuntersuchung gegen die junge Autofahrerin.
Die Kantonspolizei St.Gallen blitzte die Frau am Sonntag innerorts in Eschenbach. (Symbolbild)
© Kapo SG

Statt der erlaubten 50 Stundenkilometer hatte diese 23-Jährige mehr als die doppelte Geschwindigkeit auf dem Tacho. Die Kantonspolizei St.Gallen kontrollierte sie am Sonntag kurz vor 17.30 Uhr mit 106 Kilometern pro Stunde auf der Rütistrasse in Eschenbach.

Damit hat die Italienerin, die in der Schweiz lebt, den Rasertatbestand erfüllt. Hierzu ist innerorts (Tempo 50) eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 50 Kilometern pro Stunde nötig. Die Autofahrerin musste ihren Führerschein auf der Stelle für mindestens zwei Jahre abgeben.

Die Staatsanwaltschaft hat zudem eine Strafuntersuchung gegen die Raserin eröffnet. Die St.Galler Kantonspolizei schreibt: «Das Strassenverkehrsgesetz sieht bei krassen Verkehrsregelverstössen eine Freiheitsstrafe von mindestens einem bis zu höchstens vier Jahren vor.» Dies bedeutet auch, dass die Frau sich im Strafverfahren von einer Anwältin oder einem Anwalt verteidigen lassen muss.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 4. Oktober 2021 11:21
aktualisiert: 4. Oktober 2021 11:30