Neues Taxireglement

«Kann mir vorstellen, dass Uber nach St.Gallen kommt»

24. Januar 2020, 16:30 Uhr
Kommt Uber doch? Stadt St.Gallen überarbeitet Taxireglement.
© KEYSTONE/DPA/OLIVER BERG
Die Stadt St.Gallen überarbeitet ihr Taxireglement. Dabei sollen Rahmenbedingungen geschaffen werden, dass auch der Fahrdienst Uber in der Stadt zugelassen werden könnte.

Das Taxireglement der Stadt St.Gallen aus dem Jahr 1995 ist etwas in die Jahre gekommen: «Das Ziel ist, dass wir wieder eine aktuelle und zeitgemässe Taxireglementierung haben und dass dieses den Bedürfnissen und Umständen unserer städtischen Bevölkerung angepasst wird», sagt Sonja Lüthi, Stadträtin St.Gallen, gegenüber FM1Today. 

Bevölkerung wünscht sich Uber

«Wir merken, das bei Anlässen ein grösserer Bedarf nach Taxis da ist. Auch Dienstleister wie Uber werden immer mehr gewünscht», so Lüthi. Deshalb werde bei der Überarbeitung des Taxireglements überprüft, welche Rahmenbedingungen geschaffen werden können, damit Uber zugelassen wird. 

«Sind mit Uber in Kontakt»

«Uber war schon vor mehreren Monaten in meinem Büro und wir hatten einen guten Austausch.» Jetzt, wo klar ist, dass das Taxireglement überarbeitet wird, sei Uber erneut auf die Stadt St.Gallen zugegangen. «Wir sind sowohl mit Uber, wie auch mit den Taxibetreiberinnen- und betreiber in Kontakt.» 

Wann und ob Uber nach St.Gallen kommt, kann Lüthi noch nicht sagen. «Einerseits hat die Politik noch ein Wörtchen mitzureden und andererseits muss Uber für sich entscheiden, ob St.Gallen für sie attraktiv ist.» Das Interesse der Bevölkerung und des Fahrdienstes sei aber da. «Ich könnte mir vorstellen, dass Uber nach St.Gallen kommt», sagt Lüthi. Die Überarbeitung des Taxireglements dauere aber bestimmt noch ein bis zwei Jahre. 

(sk)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 24. Januar 2020 16:11
aktualisiert: 24. Januar 2020 16:30