Ausreisserin

Kantonspolizei St.Gallen chauffiert Geiss im Polizeiauto nach Hause

20. Januar 2020, 17:58 Uhr
Die Ziege wurde von der Polizei nach Hause gebracht.
© Kapo SG/Facebook
Ungewöhnlicher Einsatz für die Kantonspolizei St.Gallen: Eine Ziege hat sich auf einen Spaziergang bei Flawil gemacht. Sie verfolgte mehrere Fussgänger und erkundete danach das Dorf. Die Polizei brachte die Geiss wieder nach Hause.

«Da hatte die zutrauliche Ziege mit dem Namen «Nutella» nicht mehr viel zu meckern», schreibt die Kantonspolizei St.Gallen am Montag auf Facebook. Die Geiss ist ausgebüxt und hat einige Fussgänger bei ihrem Spaziergang verfolgt.

Danach hat «Nutella» eine «Entdeckungstour» durch Flawil gemacht. Die Kantonspolizei St.Gallen machte dem tierischen Treiben ein Ende und fuhr «Nutella» im Polizeiauto zurück auf den Bauernhof. Dazu schreibt die Kantonspolizei St.Gallen: «Wenn das mal kein toller Tag war für die Ausreisserin.»

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 20. Januar 2020 17:58
aktualisiert: 20. Januar 2020 17:58