St.Galler Kantonsrat

Kantonsrat besetzt Gerichte neu

15. Februar 2021, 16:55 Uhr
Zum Start der Februarsession des St. Galler Kantonsrats wurde das Kantonsgericht nach zwei Rücktritten neu besetzt.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Der St. Galler Kantonsrat hat am Montag zu Beginn der Februarsession Ersatzwahlen für das Kantonsgericht vorgenommen und die Präsidien des Kantons- und des Verwaltungsgerichts besetzt.

Auf Juni 2021 treten Beatrice Uffer-Tobler und Walter Würzer als hauptamtliche Mitglieder des St. Galler Kantonsgerichts zurück.

Die FDP-Fraktion schlug als Ersatz zwei Frauen vor: Caroline Gstöhl war bisher Präsidentin des Kreisgerichts Rheintal, Caroline Kirchschläger nebenamtliches Mitglied des Kantonsgerichts. Beide Vorschläge waren im Rat unbestritten.

Danach besetzte der Rat die Präsidien von Kantons- und Verwaltungsgericht für die Amtsdauer 2021/223 neu: Ivo Kuster wird das Kantonsgericht präsidieren, Stefan Zürn das Verwaltungsgericht.

Als neues nebenamtliches Mitglied der Verwaltungsrekurskommission wurde auf Vorschlag der SVP-Fraktion Roland Luchsinger gewählt. Auch diese Wahl war unbestritten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Februar 2021 16:55
aktualisiert: 15. Februar 2021 16:55