Kreisgericht Rorschach

Konkurs von Heimat-Hanfzigaretten abgewendet?

18. September 2020, 15:25 Uhr
Hier werden die Heimat-Zigaretten in Steinach abgepackt. (Archiv)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Der Steinacher Tabakhersteller Heimat kämpft gegen den Konkurs. Dafür wurde ein Nachlassvertrag vorgelegt. Das Kreisgericht Rorschach hat sich nun mit dem Fall befasst.

Das Kreisgericht Rorschach verhängte im September 2019 eine Nachlassstundung für die Hersteller der Heimat-Zigaretten, das Steinacher Start-up Koch & Gsell. Seither liefen Verhandlungen mit Gläubigern, denn Sparbemühungen und Verkäufe versprechen eine bessere Zukunft, wie das «St.Galler Tagblatt» berichtet.

Die Gerichtsverhandlung zum Nachlassvertrag fand am Freitag statt. 80 Prozent der Gläubiger hätten dem Vertrag aber zugestimmt, heisst es an der Medienkonferenz. Somit könnte es zum Schuldenschnitt kommen. Der schriftliche Entscheid des Richters soll am Montag folgen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. September 2020 15:25
aktualisiert: 18. September 2020 15:25