Küchenbrand in St.Gallen

René Rödiger, 14. April 2018, 15:37 Uhr
Leserbild
Leserbild
Am Samstagnachmittag hat es in einer Küche an der St.Galler Linsebühlstrasse gebrannt. Eine Pfanne fing Feuer. Eine Person wurde wegen Verdachts auf eine Rauchvergiftung behandelt.

Kurz nach 15 Uhr brannte es an der St.Galler Linsebühlstrasse. Wie Roman Kohler, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen, gegenüber FM1Today sagt, habe eine Pfanne Feuer gefangen. Der Brand konnte rasch gelöscht werden.

Eine Person musste von der Sanität wegen Verdachts einer Rauchgasvergiftung behandelt werden.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 14. April 2018 15:37
aktualisiert: 14. April 2018 15:37