Protest

Kundgebung für das Spital Wattwil vor der Olma-Halle

16. September 2020, 10:28 Uhr
Werbung

Quelle: FM1Today

Vor der Debatte des Kantonsrats über die Spitalstrategie hat am Mittwochmorgen in St. Gallen eine Kundgebung für den Erhalt des Spitals Wattwil stattgefunden. Ein Bürgerforum hatte mobilisiert.

Mehrere Dutzend Demonstrantinnen und Demonstranten versammelten sich um acht Uhr vor dem provisorischen Ratssaal in der Olma-Halle. Auf den mitgebrachten Transparenten standen Slogans wie «Das Toggenburg wird mit Willkür ausgeblutet» oder «Spital Wattwil - unser Lebensnerv».

«Ich spüre eine Art Ohnmacht»

«Wir erhoffen uns ein Umdenken der Kantonsräte», sagt Sabine Keller aus Wattwil im TVO-Video. Mit der Teilnahme an der Demonstration will sie dem Kantonsrat nochmals in Erinnerung rufen, dass das Toggenburg ohne das Spital Wattwil medizinisch unterversorgt wäre.

«Ich spüre eine Art Ohnmacht, man sieht über unsere dringenden Anliegen und auch über Fakten hinweg», sagt Marianne Gossweiler.

Kantonsräte erhielten Flyer

Den Kantonsrätinnen und Kantonsräten wurden auf dem Weg in den Ratssaal Flyer mit Argumenten in die Hand gedrückt. Das Parlament wird in einer auf zwei Tage angesetzten Debatte darüber entscheiden, welche Spitäler im Kanton St. Gallen geschlossen werden. Nach dem Vorschlag der Regierung wäre davon auch das Spital Wattwil betroffen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. September 2020 09:36
aktualisiert: 16. September 2020 10:28