Anzeige

Lawinenopfer an Verletzungen erlegen

Krisztina Scherrer, 4. Januar 2019, 09:16 Uhr
Ein 56-jähriger Mann ist am Donnerstagnachmittag in den Flumserbergen von einer Lawine verschüttet worden. Nach seiner Bergung ist er im Spital verstorben.
Die Rega ist im Einsatz. (Symbolbild)
© Keystone

Der Mann und eine Begleiterin waren im freien Skitourengelände im Gebiet Sässli unterwegs. Bei der Abfahrt um etwa 14.00 Uhr wurde eine Lawine ausgelöst, die den 56-Jährigen mit sich riss. «Die Begleiterin wurde nicht erfasst und hat sofort die Rettungskräfte alamiert», sagt Bertrand Hug, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, gegenüber FM1Today.

Die Rettungskräfte begannen sofort mit der Suche nach dem Verschütteten und konnten ihn um 17.30 bergen. Er wurde sofort ins Spital geflogen, dort erlag er seinen Verletzungen.

Die Alpine Rettung Pizol, der Ausserordentliche Rettungsdienst Flumserberg, das Alpinkader der Kantonspolizei St. Gallen, mehrere Lawinenhundeführer, die Rega, Swissheli sowie die Feuerwehren Flumserberg und Pizol waren an der Rettungsaktion beteiligt.

Krisztina Scherrer
Quelle: Kapo SG/red.
veröffentlicht: 4. Januar 2019 08:56
aktualisiert: 4. Januar 2019 09:16