Anzeige
Rorschacherberg

Leere Betten wegen Corona: 16 Entlassungen im Pflegeheim

23. Juli 2021, 06:47 Uhr
Im Pflegeheim Pelago in Rorschacherberg wurden 16 Angestellte entlassen – weil die Auslastung der Betten durch Corona unter 50 Prozent gefallen ist.
Unweit des Sees gelegen: das Pflegeheim Pelago in Rorschacherberg.
© St.Galler Tagblatt

Seit Januar seien 16 Personen entlassen worden, bestätigt Ingrid Markart, Geschäftsleiterin des Pelago, gegenüber dem «St.Galler Tagblatt». Zusammen haben diese Angstestellten elf Vollzeitstellen ausgemacht. «Jede einzelne Kündigung löst bei mir tiefe Betroffenheit aus und ich habe grössten Respekt vor den Leuten, die es trifft.»

Die Kündigungen seien wegen der «aktuellen Entwicklung» jedoch nicht zu vermeiden gewesen: Wegen Corona bleiben derzeit viele Betten leer, die Auslastung ist auf unter 50 Prozent gefallen. Dies, weil vergangenes Jahr mehr Bewohnerinnen und Bewohner als gewöhnlich starben. Zudem ziehen derzeit kaum Seniorinnen und Senioren ins Heim – aus Angst, sich anzustecken oder sich isolieren zu müssen.

Das Pelago wird derzeit saniert. Aktuell erfolgt der letzte Feinschliff, am 9. August können Demenzkranke die neue Pflegeoase beziehen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 23. Juli 2021 06:47
aktualisiert: 23. Juli 2021 06:47