St.Margrethen

Linienbus brennt komplett aus – beide Insassen wohlauf

19. Dezember 2020, 21:58 Uhr
Am Bus entstand Totalschaden.
© pd
Am Samstagabend ist in der Nähe des Bahnhofs St.Margrethen ein Linienbus der Bus Ostschweiz AG komplett ausgebrannt. Beide Insassen konnten rechtzeitig aus dem brennenden Fahrzeug aussteigen und wurden nicht verletzt. Am Bus entstand Totalschaden.

Der Brand ereignete sich um 18.20 Uhr, wie die Bus Ostschweiz AG mitteilt und was von der Kantonspolizei St.Gallen bestätigt wird. Der RTB Rheintal Bus war auf seiner Fahrt in der Nähe des St.Margrethener Bahnhofs in Brand geraten. Im Innern befanden sich der Fahrer und ein Passagier, beide konnten das Fahrzeug kurz vor der Haltestelle Bahnhof unbeschadet verlassen.

Die Ursache des Brandes ist noch unbekannt. Gemäss Aussage des Chauffeurs ist das Feuer im vorderen Teil des Busses ausgebrochen. Obwohl sofort die Feuerwehr benachrichtigt wurde, ist das Fahrzeug komplett ausgebrannt. Das Fahrzeug ist auf Verfügung der Staatsanwaltschaft sichergestellt geworden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 19. Dezember 2020 21:31
aktualisiert: 19. Dezember 2020 21:58