Ostschweiz
St. Gallen

Mann bei Streit mit Messer verletzt – Täter kurz zuvor aus Klinik entlassen

St.Gallen

Mann bei Streit mit Messer verletzt – Täter kurz zuvor aus Klinik entlassen

07.08.2023, 11:03 Uhr
· Online seit 07.08.2023, 11:02 Uhr
Beim St.Galler Bahnhof ist am frühen Samstagmorgen ein 21-Jähriger mit einem Messer verletzt worden. Der mutmassliche Täter konnte später festgenommen werden.
Anzeige

Ein 21-jähriger Schweizer und ein 20-jähriger Serbe hielten sich am frühen Samstagmorgen am Bahnhof St.Gallen auf. Dabei kam es kurz nach 4.10 Uhr in der Westunterführung zu einer Auseinandersetzung.

Beim Streit wurde der 21-Jährige mit einem Messer angegriffen, er erlitt eine Stichwunde am Rücken und eine Schnittverletzung an der Hand.

Anschliessend ging das Opfer in einen Zug beim Gleis 2. Ein Passant sah das und verständigte die Polizei.

Die Polizei konnte den 20-jährigen Serben identifizieren, eine Sondereinheit der Stadtpolizei St.Gallen nahm ihn kurz vor 8 Uhr an seinem Wohnort in der Stadt fest.

Der 20-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, erst am Vortag wurde er aus einer solchen entlassen. Der 21-Jährige wurde im Spital behandelt und konnte dieses bereits wieder verlassen.

(Kapo SG/red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 7. August 2023 11:02
aktualisiert: 7. August 2023 11:03
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige