Wil

Mann mit Messer bedroht und ausgeraubt

4. Februar 2021, 14:37 Uhr
Ein Mann wurde am Mittwochmorgen in seinem Auto in Wil ausgeraubt. Der Räuber bedrohte ihn mit einem Messer und erbeutete unter anderem Schmuck und Bargeld. Der Deliktsbetrag beträgt rund 8000 Franken. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.
Die Kantonspolizei St.Gallen bittet Personen, die Hinweise zum Täter oder zum Vorfall machen können, sich bei der Polizeistation Wil zu melden. (Symbolbild)
© Kapo SG

Der Mann stand am Mittwochmorgen zwischen 8.45 und 9.15 Uhr mit seinem Auto auf dem Kiesparkplatz an der Hubstrasse 32 in Wil. «Der unbekannte Täter trat an das Auto heran und setzte sich auf den Beifahrersitz. Den auf dem Fahrersitz befindlichen Mann bedrohte er dabei mit einem schwarzen Messer», schreibt die Kantonspolizei St.Gallen. Nachdem der Täter von ihm eine Halskette, Bargeld sowie ein Tablet erbeutet hatte, flüchtete er in unbekannte Richtung.

Der Täter wird als männlich, dunkelhäutig, zwischen 35 und 45 Jahre alt, 165 bis 175 Zentimeter gross und schlank beschrieben. Seine Haare waren schwarz und gekraust. Er trug eine weinrote Wollmütze, einen roten Pullover, eine blaue Jeans sowie eine schwarze Bomberjacke. Zudem hatte er eine hellblaue Hygienemaske über Mund und Nase gezogen.

Die Kantonspolizei St.Gallen bittet Personen, die Hinweise zum Täter oder zum Vorfall machen können, sich bei der Polizeistation Wil, 058 229 79 79, zu melden.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 4. Februar 2021 14:37
aktualisiert: 4. Februar 2021 14:37
Anzeige