Anzeige
Tötungsdelikt

Mann stirbt nach Streit in Flawil – zwei Verhaftungen

30. August 2021, 12:24 Uhr
Beim Bahnhofplatz in Flawil ist ein 57-jähriger Mann zu Boden gestossen und verletzt liegen gelassen worden. Der Schweizer erlag seinen Verletzungen. Die Polizei hat zwei Personen verhaftet.
Die Hintergründe des Delikts sind noch nicht bekannt.
© Kapo SG

Der 57-Jährige wurde am Samstag kurz nach Mitternacht schwer verletzt beim Bahnhofplatz gefunden. Laut Kantonspolizei St.Gallen wurde er zu Boden gestossen. Er wurde von Passanten betreut, bis Rettungskräfte eintrafen. Der 57-Jährige erlag im Spital seinen schweren Verletzungen.

«Es steht fest, dass der Mann umgestossen wurde und dadurch massivste Kopfverletzungen erlitten hatte», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen gegenüber FM1Today. Die genauen Umstände seien aber noch unklar. 

Zwei Männer, ein 40-jähriger Kosovare und ein 39-jähriger Grieche, wurden festgenommen. Spezialisten der Kantonspolizei St.Gallen ermitteln nun die genauen Hintergründe der Tat und ob allenfalls weitere Personen an der Auseinandersetzung beteiligt waren. Es muss zudem noch geklärt werden, ob sich die festgenommenen Männer und das Opfer gekannt hatten. Beide Männer werden von der Polizei befragt. 

Die Kantonspolizei St.Gallen bittet um Hinweise.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 30. August 2021 11:59
aktualisiert: 30. August 2021 12:24