Anzeige
St.Gallen

Massiv zu schnell und betrunken in der 50er-Zone gefahren

17. Mai 2020, 09:45 Uhr
Die Kantonspolizei St.Gallen hat zwischen Freitag und Samstag an mehreren Orten im Kanton Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. In Schmerikon war ein 28-Jähriger in der 50er-Zone mit 94 Stundenkilometer unterwegs – und auch noch betrunken.
Die Kantonspolizei St.Gallen erwischte gleich mehrere Schnellfahrer.
© Kapo SG

Die Schnellsten waren in Schmerikon und Buchs unterwegs: Ein 28-Jähriger fuhr in der 50er-Zone auf der St.Gallerstrasse in Schmerikon mit 94 km/h, eine 36-Jährige in Buchs auf der Haagerstrasse (80er-Zone) mit 124 km/h. Beide waren betrunken und mussten den Führerschein auf der Stelle abgeben.

In Uznach waren drei Autofahrer in der 50er-Zone mit über 70 km/h unterwegs, in Rorschach fuhren ebenfalls drei Personen in der 50er-Zone mit 69 bis 79 km/h zu schnell. In Lömmenschwil erwischte die Kantonspolizei St.Gallen zwei Personen, die ausserorts (80 km/h) mit 105 km/h beziehungsweise 110 km/h fuhren. In Haag war eine 21-Jährige auf der mit 80 km/h markierten Autobahn mit 116 km/h unterwegs.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Mai 2020 09:44
aktualisiert: 17. Mai 2020 09:45