Rhema Zwischenbilanz

Messeleitung zufrieden, Bestellmöglichkeit bei Restaurant wird noch angepasst

2. Mai 2022, 13:46 Uhr
Das erste Wochenende der Rhema ist bereits vorüber. Die Messeleitung ist insgesamt zufrieden, der Besucheraufmarsch war gross. Für das zweite Wochenende werden noch leichte Anpassungen gemacht, beispielsweise bei den Bestellmöglichkeiten im Messerestaurant.

Der Besucheraufmarsch war zwischenzeitlich so gross, dass es zu Wartezeiten im Eingangsbereich und zu dichtem Gedränge in den Hallen kam. «Praktisch wie vor der Pandemie», ziehen die Veranstalter der Rhema nach dem ersten Wochenende Bilanz. Konkrete Besucherzahlen würden jedoch noch keine kommuniziert werden.

Leute freuen sich, dass Rhema wieder stattfindet

«Die Stimmung ist ausgelassen, entspannt und fröhlich», wird Messeleiter Simon Büchel in einer Mitteilung zitiert. Die Leute würden sich freuen, dass die Rhema nun wieder stattfinden dürfe.

Erste Eindrücke des Rhema-Wochenendes gibt es im Video:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Nicht nur die Messehallen waren sehr gut besucht, auch Events wie der Sportdialog, der Gottesdienst oder die Konzerte waren nahezu vollbesetzt. Am Konzert des Musikers Jebroer «mussten wir den Zutritt in den Trojka energy Dome zeitweise aufgrund des grossen Besucheransturms aus Sicherheitsgründen vorsorglich regulieren», so die Messeleitung.

«Werden noch einmal markant nachbessern»

Am ersten Rhema-Wochenende sei es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen. Jedoch wurde die Bestellmöglichkeit im Messerestaurant von den Besuchenden kritisiert. «Auf die zweite Messephase hin werden die Betreiber noch einmal markant nachbessern, so dass der kulinarische Besuch zum unbeschwerten Erlebnis wird.»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. Mai 2022 13:02
aktualisiert: 2. Mai 2022 13:46
Anzeige