Mike Egger im Nationalrat vereidigt

Angela Mueller, 5. März 2019, 07:29 Uhr
Mitten im Ständratswahlkampf ist Mike Egger bereits in Bern angekommen. Er tritt die Nachfolge von Toni Brunner im Nationalrat an.

Die Vereidigung ging ganz schnell: «Ich schwöre», sagte Mike Egger (SVP) zusammen mit Matthias Bregy (CVP/VS) und die beiden frisch gebackenen Nationalräte konnten am Montag schon ihren ersten Tag im Nationalrat verbringen.

Mike Egger ist gleichzeitig noch Ständeratskandidat, nächsten Sonntag findet die Ersatzwahl für den FDP-Sitz von Karin Keller-Sutter statt. Würde er gewinnen, was sehr unwahrscheinlich ist, wäre er mit 26 Jahren nicht nur einer der jüngsten Nationalräte, sondern hätte wohl auch die kürzeste Amtszeit gehabt.

Für Egger ist Bundesbern kein unbekannter Ort, er war zeitweilig der persönliche Mitarbeiter von SVP-Nationalrat Lukas Reimann (36). Egger wird denn auch gleich den Sitz in der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie von Toni Brunner übernehmen. Der 26-jährige Bernecker hat nun sein Arbeitspensum beim Fleischverarbeiter Micarna in Bazenheid reduziert. «Das Amt in Bern hat im Moment die höchste Priorität», sagt Egger gegenüber dem Tagblatt.

Angela Mueller
Quelle: agm
veröffentlicht: 5. März 2019 07:23
aktualisiert: 5. März 2019 07:29