Mit dem Lift auf den Panoramaweg

Krisztina Scherrer, 8. Mai 2019, 09:56 Uhr
Auf die Sanierung der Mühleggbahn folgt schon das nächste Projekt: Der Förderverein Drahtseilbahn Mühlegg will mit einem Liftturm und Steg oder per Schräglift einen Zugang zum Panoramaweg verwirklichen. Ein Millionen-Projekt.

Wer von der Bergstation der Mühleggbahn zum Panoramaweg der drei Weieren will, kann entweder von der Station aus die Treppe nehmen und dem Dreilindenweg entlang gehen oder via St.Georgen-Strasse die Bitzistrasse hinauf zum Mannenweier laufen. Für Leute im Rollstuhl oder mit Gehbehinderung sind beide Wege schwierig und zum Teil unmöglich. Hier kommt das neue Projekt des Fördervereins Drahtseilbahn Mühlegg ins Spiel.

Nachdem der Verein mehrere hunderttausend Franken an Spenden für die Sanierung der Mühleggbahn gesammelt hat, will er nun einen barrierefreien Zugang von der Bergstation der Mühleggbahn zum Panoramaweg schaffen. Wie das «St.Galler Tagblatt» schreibt, soll ein Lift die 24 Meter Höhenunterschied bis zum Weg überwinden. Der Förderverein hat der Stadt bereits eine erste Projektskizze vorgestellt, in der festgehalten ist, dass man einen Liftturm und Steg oder auch einen Schräglift bauen könnten.

Am Montagabend wurde das Vorhaben an der GV der Mühleggbahn AG St.Gallen vorgestellt. Alleine der Lift soll rund eine Million Franken kosten. Kosten und Finanzierung der weiteren Projektteile sind noch offen.

An der Generalversammlung wurden auch die neuen Beförderungszahlen veröffentlicht. 2018 sind 192'000 Passagiere mit der Mühleggbahn gefahren (Vorjahr: 698'000). Dadurch wurden 317'000 Franken eingenommen (Vorjahr: 516'000 Franken). Der Grund für den Rückgang ist die 5,5 Millionen Franken teure Sanierung im vergangenen Jahr. Mit dem Resultat ist man zufrieden. Es gebe fast keine Kinderkrankheiten, wird Mühleggbahn-Verwaltungsratspräsident Philip Schneider im «St.Galler Tagblatt» zitiert.

Krisztina Scherrer
Quelle: red.
veröffentlicht: 8. Mai 2019 07:41
aktualisiert: 8. Mai 2019 09:56