Oberriet

Mit Potenzpillen statt Guetzli über die Grenze

29. August 2019, 14:48 Uhr
Im Auto lagen zwei Pack Guetzli mit denen ein 57-jähriger Kroate in die Schweiz einreisen wollte. Als die Zöllner die Pakete öffneten, fanden sie statt Süssigkeiten Potenzpillen.
Keine Guetzli, dafür in der Schweiz illegale Medikamente befanden sich in den Kekspackungen.
© FM1Today

Ein 57-jähriger Kroate ist am letzten Sonntag über den Grenzübergang Oberriet in die Schweiz eingereist. In seinem Auto fanden Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) zwei Packungen Guetzli. Doch beim Öffnen kamen keine Guetzli sondern Potenzpillen zum Vorschein. Die Erektionsförderer wurden nach Rücksprache mit Swissmedic eingezogen, wie die EZV mitteilt.

Dabei handelte es sich um 21 Packungen mit insgesamt 147 Potenzpillen der Marke Kamagra, die in den Guetzli-Schachteln versteckt waren. Kamagra ist eine Billigkopie von Viagra und enthält den Wirkstoff Sildenafil. In der Schweiz ist das Arzneimittel nicht zugelassen und Sildenafil untersteht der Rezeptpflicht. Weil zudem aufgrund der Menge der Verdacht auf Handel bestand, wurden die Potenzpillen eingezogen.

Die Arzneimittelbehörde Swissmedic warnt vor dem illegalen Import von Potenzmitteln aus dem Ausland. Die Qualität von solchen Billigkopien ist oft nicht genügend und kann die Gesundheit gefährden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 29. August 2019 14:49
aktualisiert: 29. August 2019 14:49
Anzeige