St.Gallen

Mutmassliche Brandstifter ermittelt

25. März 2021, 13:33 Uhr
Beim Brand entstand hoher Sachschaden.
© Kapo SG/Archivbild
Die Kantonspolizei St.Gallen hat vier Minderjährige ermittelt, die für einen Brand bei der Institution Dreischiibe vom Dezember verantwortlich sein sollen.

Ende Dezember 2020 bemerkten Nachbarn mehrere brennende Holzpaletten bei der Dreischiibe. Dank Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die Kantonspolizei St.Gallen nun vier Minderjährige ermitteln, die dafür verantwortlich sein sollen.

Es handelt sich um Teenager im Alter zwischen 13 und 15 Jahren. Sie sollen in einem Tankstellenshop eine Flasche Brennsprit gekauft und dann die Palletten angezündet haben. Als es zu brennen beginn, rannten die vier Jugendlichen davon. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 26'500 Franken.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 25. März 2021 13:00
aktualisiert: 25. März 2021 13:33