Wil

Nach Alarm in Warenhaus: Hund Aryk findet Verdächtigen

14. Oktober 2019, 15:24 Uhr
Aryk
Fand einen Mann, der sich in einem Warenhaus versteckt hatte: Schäferhund Aryk vom Firecatcher.
© Kapo SG
In einem Wiler Warenhaus ist am Montagmittag ein Alarm ausgelöst worden. Polizeihund Aryk konnte den mutmasslichen Auslöser, der sich in einem anderen Teil des Warenhauses versteckt hatte, aufspüren. Der Mann wurde festgenommen. 

Der Alarm wurde am Montag kurz nach 1 Uhr in einem Warenhaus an der Toggenburgerstrasse ausgelöst. Nach Alarmeingang bei der kantonalen Notrufzentrale rückten eine Patrouille der St.Galler Kantonspolizei sowie ein Hundeführer mit seinem Polizeihund nach Wil aus. 

Bei der Kontrolle des Warenhauses konnten zunächst keine Auffälligkeiten festgestellt werden, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt. Beim Verlassen des Gebäudes habe der 9-jährige Schäferhund «Aryk vom Firecatcher» jedoch plötzlich eine Spur aufgenommen. «Sie führte ihn in einen anderen Bereich des Gebäudes. Dort konnte ein 20-jähriger Mann in einem Versteck festgestellt werden, welcher mutmasslich den Alarm ausgelöst hatte», schreibt die Kapo St.Gallen. 

Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Er ist laut Polizei «auf unbekannte Art und Weise» ins Gebäude geschlichen. Gestohlen hat er nichts. 

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 14. Oktober 2019 15:24
aktualisiert: 14. Oktober 2019 15:24