Anzeige
Sax

Nach Brand: Pächter spricht über Verlust der 400 Schweine

7. Januar 2020, 20:55 Uhr
Bei einem Stallbrand in Sax sind über 400 Schweine in den Flammen gestorben. Weshalb es gebrannt hat, ist noch unklar. Der Schock beim Pächter ist gross und wie es weitergehen soll ist auch noch nicht klar.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TVO

Am Montagmorgen hat in Sax ein Schweinestall gebrannt. Ein Passant hat das Feuer beobachtet und die Feuerwehr alarmiert. Diese konnte den Brand zwar innert einer Stunde löschen, doch für über 400 Schweine kam jede Hilfe zu spät. Sie sind in den Flammen gestorben. 

Der Schock beim Pächter ist gross: «Ich kann noch nicht sagen, was ich alles verloren habe. Zum Glück leben noch 60 Mutterschweine», sagt Werner Kuratli, Besitzer der Schweine, gegenüber TVO. Die 60 übrig gebliebenen Schweine sei der einzige Grund, weshalb er nicht in ein Loch falle. «Sie ziehen diese Woche in einen anderen Stall, dort sollen sie es besser haben als hier», so Kuratli.

Wie es genau weitergehen soll, wisse er noch nicht. Wichtig sei, dass die überlebende Tiere gut versorgt werden. 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Januar 2020 20:54
aktualisiert: 7. Januar 2020 20:55