Anzeige
Eggersriet

Nach Einbruchsversuch: Polizeihund Yodi beisst 27-Jährigen

11. August 2020, 09:56 Uhr
Ein 27-jähriger Pole versuchte in der Nacht auf Dienstag, in ein Mehrfamilienhaus in Eggersriet einzubrechen. Er flüchtete und wurde kurze Zeit später von einem Polizeihund gestoppt und gebissen.
Hund Yodi gelang es, einen Einbrecher ausfindig zu machen.
© Kapo SG

Ein 27-jähriger Pole versuchte, am Dienstag nach Mitternacht in Geschäftsräumlichkeiten in einem Mehrfamilienhaus an der St.Gallerstrasse in Eggersriet einzubrechen. Gemäss Auskunftspersonen wollte der Mann sich mit Werkzeug über ein Fenster Zutritt zu einem Geschäftsraum verschaffen.

Zu Fuss geflüchtet

Die Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen rückten mit Diensthund Yodi vom Amtsbach aus und umstellten das Dorf. Das besagte Gebiet wurde mit dem Hund durchkämmt. Nach kurzer Zeit konnte eine dunkel gekleidete Person festgestellt werden. Die Polizisten forderten den Mann auf, stehen zu bleiben, dies ignorierte er jedoch und flüchtete mehrere hundert Meter zu Fuss.

Daraufhin folgte Yodi der Fährte und konnte den Mann, der sich im hohen Gras versteckte, auffinden. Als der Mann gegen den Hund schlug, biss Yodi zu. Es stellte sich heraus, dass es sich um den Tatverdächtigen handelte.

Werkzeug und Kasse gefunden

Der 27-jährige Pole wurde festgenommen und musste den Biss medizinisch behandeln lassen. Bei einer späteren Suche entlang der Fluchtroute konnten die Diensthunde ausserdem Einbruchswerkzeug sowie eine Münzkasse auffinden.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 11. August 2020 09:56
aktualisiert: 11. August 2020 09:56