Ostschweiz
St. Gallen

Nächtlicher Grosseinsatz in St.Gallen: Zwei Männer bedrohen Clubangestellte – angeblich mit Pistole

St.Gallen

Nächtlicher Grosseinsatz: Zwei Männer bedrohen Clubangestellte – angeblich mit Pistole

11.03.2023, 11:55 Uhr
· Online seit 11.03.2023, 11:44 Uhr
In der St.Galler Innenstadt ist es in der Nacht zum Samstag zu einem grösseren Polizeieinsatz gekommen. Clubangestellte wurden von zwei Männern bedroht – bei einer späteren Kontrolle kam eine Waffe zum Vorschein.
Anzeige

«Zwei Männer haben sich in der Nacht auf Samstag in einem St.Galler Club in alkoholisiertem Zustand daneben benommen», sagt Klaus-Dieter Mennel, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen. Der 33-jährige Serbe und der 46-jährige Kosovare wurden deswegen vom Sicherheitspersonal aus dem Club geworfen. «Nach diesem Rausschmiss bedrohten die Männer die Clubangestellten, weshalb die Stadtpolizei St.Gallen hinzugezogen wurde», erklärt Mennel.

Die Clubangestellten, darunter mehrere Türsteher, wollen beim jüngeren der beiden Männer den Schaft einer Pistole im Hosenbund beobachtet haben. Die Stadtpolizei rückte um kurz vor 4 Uhr morgens mit mehreren Patrouillen und schwerer Ausrüstung aus.

«Männer gezwungen, aus dem Wagen zu steigen»

In einem Auto wurden der 33-Jährige und der 46-Jährige – beide leben in der Stadt St.Gallen – von der Polizei angehalten. «Wir haben ihnen gezeigt, dass wir in Überzahl und bewaffnet sind und sie dazu gezwungen, aus dem Wagen zu steigen», sagt Mennel.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Bei der anschliessenden Durchsuchung fand die Polizei im Auto ein 15 Zentimeter langes Messer. Die Stapo geht davon aus, dass es sich bei der beobachteten Waffe um dieses Messer – und nicht eine Pistole – handelte. Eine Pistole sei nämlich nicht zum Vorschein gekommen.

Fahrer ist Führerschein los

Weiter stellte sich heraus, dass der Serbe fahrunfähig war. Die Staatsanwaltschaft ordnete beim Fahrer eine Blut- und Urinprobe an. Er musste seinen Führerschein abgeben. Das Auto und das Messer wurden sichergestellt.

Die Clubverantwortlichen haben laut Mennel bislang keine Anzeige erstattet. Es komme immer wieder vor, dass die Polizei ausrücken müsse, wenn Türsteher oder anderes Personal «verbal oder sogar tätlich angegangen werden».

veröffentlicht: 11. März 2023 11:44
aktualisiert: 11. März 2023 11:55
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige