Verkehr

Nervige Bahnschranke: Altstätten will endlich eine Lösung

15. November 2022, 19:06 Uhr
Die Bahnschranke beim Bahnhof Altstätten sorgt regelmässig für Stau – und nervt so die Autofahrerinnen und Autofahrer. Es herrscht Einigkeit, dass sich dort etwas ändern muss. Nun kommt Bewegung in die Sache.

Quelle: TVO

Anzeige

Die Barriere beim Bahnhof Altstätten ist in der Stadt schon seit Jahren ein Gesprächsthema. Die Altstätterinnen und Altstätter sind sich einig, dass hier etwas unternommen werden muss. Konkret gibt es zwei Optionen: Eine Unterführung in Kombination mit einem unterirdischen Kreisel oder die sogenannte Ostumfahrung.

Problem soll sich nicht verschieben, sondern lösen

Für die Unterführung setzt sich Peter Amsler von der IG Grüntalunterführung ein. Eine Umfahrung mache für ihn keinen Sinn, erklärt er gegenüber TVO: «So verschieben wir das Problem nur, anstatt es zu lösen.» Mit der Umfahrung würde nur viel Land verbraucht und neue Knotenpunkte geschaffen werden, welche wiederum zu Problemen führen.

Auch die Stadt ist sich bewusst, dass man etwas unternehmen muss. Sie hätte jedoch die Ostumfahrung bevorzugt. Da aber das Interesse an der Unterführung gross ist – dies zeigte ein Mitwirkungsverfahren im August – kommt diese nun vor die Bürgerversammlung.

Kostenpunkt: mindestens 35 Millionen Franken

Dort werde ein Kredit von 1,5 Millionen Franken für die Projektierung beantragt, erklärt Stadtpräsident Ruedi Mattle gegenüber TVO. «So können wir das Projekt weiter ausarbeiten.» Für die Umfahrung liege bereits eine Projektierung vor, für die Unterführung müsse die Vorprojektierung noch erstellt werden. Danach könne man die beiden Vorhaben vergleichen. Zentral für die Stadt sei hierbei, wo der Verkehr danach hinströme. Dies müsse genau betrachtet werden, damit der Verkehr auch in Zukunft verträglich gestaltet werden könne.

Die Kosten für die beiden Vorschläge können allerdings noch nicht genau beziffert werden. Die Stadt geht in beiden Fällen von mindestens 35 Millionen Franken aus.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 15. November 2022 19:17
aktualisiert: 15. November 2022 19:17