Gommiswald

Neuer Älpli-Wirt: «Es ist kein Patenthandel»

18. Mai 2022, 19:20 Uhr
Im Restaurant Älpli in Gommiswald werden seit einigen Wochen wieder Gäste bedient. Zu verdanken ist dies dem neuen Patentinhaber Christof Burki. Er führt das Restaurant offiziell. Die Gerüchte reissen aber dennoch nicht ab.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Ende März wurde der ehemaligen Wirtin des Älplis in Gommiswald das Wirte-Patent entzogen. Grund dafür waren mehrere Verstösse gegen die Coronamassnahmen des Bundes. Seit gut zwei Wochen ist das Restaurant wieder unter neuer Führung geöffnet.

Ex-Wirtin bezahlt Lohn

Der neue Patentinhaber Christof Burki führt das Älpli offiziell. Die Gerüchte reissen allerdings weiterhin nicht ab. Die ehemalige Wirtin arbeitet weiterhin als Geschäftspartnerin dort – und zahlt die Miete sowie den Lohn des neuen Patentinhabers.

Kein Patent-Schacher

Von einer Mauschelei will Burki aber nichts wissen. Gegenüber TVO erklärt er: «Es geht nicht um einen Patenthandel. Ich bin selbst sehr oft im Älpli anwesend.» Zudem habe er mit den Behörden und dem Gemeindepräsidenten den Kontakt gesucht und sich auch vorgestellt. Als diplomierter Gastronom wolle er die Dinge seriös handhaben. Auch von der ehemaligen Wirtin ist Burki überzeugt. Angst vor Kontrollen durch die Polizei habe er keine: «Alle sind bei uns willkommen.»

Ob die Beiz den Skandal hinter sich lassen kann, wird sich zeigen. Auch jetzt liegt noch Werbematerial von Corona-kritischen Vereinen im Restaurant auf. Zudem wollten die meisten Gäste TVO gegenüber kein Interview geben, da es sich ihnen zufolge um ein «Mainstream-Medium» handle.

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 18. Mai 2022 19:22
aktualisiert: 18. Mai 2022 19:22
Anzeige