Spielpunkte

Neuer Spielpunkt in St.Gallen: Leuchtende «Chügelibahn» wird eingeweiht

9. Dezember 2020, 17:07 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today/Celia Rogg

Die Stadt St.Gallen hat einen neuen Spielpunkt. Beim «Haus am Platztor» ist seit Mittwoch eine überdimensionale «Chügelibahn» in Betrieb. Die Bahn wird mit Muskelkraft betrieben und leuchtet in der Nacht.

Vor einem Jahr wurde die «Märlikabine» am Blumenmarkt eingeweiht. Nun kommt der nächste Spielpunkt nach St.Gallen: In der Goliathgasse kann man seit Mittwoch «Chügelibahn» spielen. Der Verein Spielpunkte St.Gallen hat ein einfaches Baugerüst in eine überdimensionale Kugelbahn verwandelt.

Leuchtende Kugeln

Damit man spielen kann, muss aber erst mal in die Pedalen getreten werden. Die Installation wird mit einem Velo zum Laufen gebracht. Die Kinder und die Erwachsenen können so die Kugeln in die Höhe transportieren und sie danach unten wieder auffangen. Die «Chügelibahn» bietet ausserdem einen Spezialeffekt: Die Kugeln leuchten im Dunkeln. «Besonders in der Nacht oder in den frühen Morgenstunden ist es spannend, die Kugeln zu beobachten», sagt der Architekt des Spiels, Cédric Bosshard.

Verein sucht Unterstützung

Mit den verschiedenen Spielpunkten will der Verein die Innenstadt beleben. Diese sollen auch noch ausgebaut werden. «Wir haben viele Ideen, die wir gerne realisieren wollen», so die Präsidentin vom Verein Spielpunkte St.Gallen, Katy Rohner, «dafür benötigen wir allerdings mehr Mitglieder und Sponsoren». Alle geplanten Projekte und Ideen präsentiert der Verein auf seiner Webseite. Mitglieder und Sponsoren können sich ebenfalls dort melden.

(cro)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. Dezember 2020 21:00
aktualisiert: 9. Dezember 2020 17:07