Anzeige
Kein «Brauifäscht»

Neuer Whisky, neues Bier: So feiert die Sonnenbräu ihr Jubiläum

Vanessa Kobelt, 26. März 2021, 10:13 Uhr
Das traditionelle «Brauifäscht», das alle fünf Jahre in Rebstein stattfindet und das ganze Rheintal zum Festen bringt, muss wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Die Sonnenbräu feiert ihr 130-Jahr Jubiläum trotzdem – mit einem neuen Whisky und einer neuen Biersorte.
So sieht der neue Whisky aus dem Rheintal aus.
© Zur Verfügung gestellt

Die Brauerei Sonnenbräu in Rebstein feiert dieses Jahr ihr 130-jähriges Bestehen. Ein Jubiläum, das mit dem traditionellen «Brauifäscht» normalerweise die ganze Region in Hochstimmung versetzt. Wegen der Corona-Pandemie muss das grosse Bierfest aber auf September 2022 verschoben werden. «Es ist natürlich ärgerlich, dass wir den Anlass nicht im Jubiläumsjahr durchführen können», sagt Marketingleiter Dominik Sieber. «Es wird dieses Jahr dafür ein paar andere Highlights geben.»

Rheintaler Whisky «Schollamühli»

Eines davon steht ab diesem Samstag zum Verkauf. Die Sonnenbräu, in fünfter Generation in Familienbesitz, präsentiert ihren Jubiläums-Whisky mit dem Namen Swisslander Single Malt Whisky «Schollamühli». Der Name ist dabei eine Hommage an die Heimatregion und hat Bezug zur Spezialität. «Es ist ein getorfter Doublewood Single Malt Whisky und somit ein rauchiger Whisky, wie man ihn vor allem auf der schottischen Insel Islay kennt. Auch bei uns im Rheintal spielt der Torf (Scholla) eine wichtige Rolle beim Whisky-Toasting*», erklärt Verwaltungsratspräsident Arnold Graf, der sich in der Brauerei leidenschaftlich um den Swisslander kümmert. Der Whisky wurde während acht Jahren in den Naturkellern der Brauerei in Bourbon- und Sherryfässern gelagert.

*Das Whisky-Toasting ist ein Wärmebehandlungsverfahren. Dazu wird das Holz des Fasses stark erwärmt beziehungsweise geröstet. Dies hat einen entscheidenden Einfluss auf den Geschmack.

Eine Kombination aus zwei beliebten Bieren

Die Sonnenbräu wäre keine echte Bierbrauerei, wenn sie zum Jubiläum nicht auch ein neues Bier auf den Markt bringen würde. «Es hat in unserer Brauerei Tradition, dass wir in einem Jubiläumsjahr eine neue Spezialität brauen», sagt Braumeister Steffen Pawlak. Das neue Bier wird, anders als die letzten Jubiläumsbiere, anschliessend im Sortiment bleiben. Die Brauerei wird es am Tag des Schweizer Bieres am 30. April 2021 in den Verkauf bringen. «Wir wollen noch nicht zu viel verraten, aber es ist eine Kombination aus zwei sehr beliebten Produkten aus unserem Sortiment», verrät Pawlak weiter. Getestet wurde es bereits vom ganzen Produktions- und Verkaufsteam. «Dieses Bier schmeckt richtig gut», sagt Marketingleiter Dominik Sieber.

«Aktuelle Situation ist schwierig»

Mit den neuen Produkten will die Brauerei das Jubiläumsjahr starten. Weil sie das «Brauifäscht» und auch die «Whisky-Nacht» verschieben musste, hofft sie nun auf kleinere Anlässe. «Die aktuelle Situation ist auch für uns schwierig, ein grosser Teil unseres Umsatzes besteht aus Gastro und Events», sagt Dominik Sieber. «Wir haben aber ein kreatives und flexibles Team. So können wir sicherlich auch in kleinerem Rahmen etwas auf die Beine stellen.»

«Wieder gemütlich mit Bier anstossen»

Zum Beispiel soll der eigentliche Brauerei-Geburtstag am 30. Mai mit kleineren Events gefeiert werden, sofern das möglich ist. Zudem plant die Brauerei im Sommer und Herbst weitere Aktionen und hofft, im November die Kundentage durchführen zu dürfen. «Wir hoffen natürlich auch für alle unsere Kunden in der Event- und Gastrobranche, dass möglichst bald wieder Normalität herrscht und wir wieder mit einem Bier gemütlich anstossen können», sagt Sieber abschliessend.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 26. März 2021 10:13
aktualisiert: 26. März 2021 10:13