St.Gallen

Neues Parkplatzreglement: Stadtpolizei hat schon 1100 Bussen verteilt

9. März 2022, 08:24 Uhr
Seit dem 1. Januar gilt in der St.Galler Innenstadt ein neues Parkplatzreglement. Seit diesem Jahr sind die weissen Parkplätze rund um die Uhr gebührenpflichtig. Die Stadtpolizei St.Gallen hat deswegen allein im Februar 1100 Bussen verteilt.
Auf dem Spelteriniparkplatz fallen neu auch nachts Gebühren an.
© St.Galler Tagblatt/Benjamin Manser

Die weissen Parkplätze sind in der Nacht und sonntags nicht mehr gratis. Neu kostet das Parkieren zu Randzeiten 1.50 Franken pro Stunde. Aufgrund dieser Regelung musste die Stadtpolizei St.Gallen im Februar bereits hunderte Bussen verteilen, wie das «St.Galler Tagblatt» schreibt. «Derzeit stellen wir in der Innenstadt 200 bis 300 Parkbussen pro Woche aus», sagt Polizeisprecher Dionys Widmer. Im Februar waren es insgesamt 1100, was einen Fünftel aller Bussen im Stadtgebiet ausmacht. 

Im Januar zeigte sich die Stadtpolizei noch kulant. In der Zeit zwischen dem 1. und dem 23. Januar wurden anstelle von Bussen 1800 Flyer verteilt, welche die Autofahrer auf die neue Gebührenpflicht hinwiesen (FM1Today hat berichtet).

Ob die Zahl der Bussen in den kommenden Wochen und Monaten abnehmen wird, ist noch ungewiss. Gerade das schöne Wetter und die gelockerten Corona-Massnahmen würden wieder mehr Menschen in die Stadt locken, so Widmer.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. März 2022 08:24
aktualisiert: 9. März 2022 08:24
Anzeige