Nach drei Jahren Pause

Nordklang-Festival gibt Programm bekannt

Marian Märki, 11. Januar 2023, 16:25 Uhr
Am 10. und 11. Februar klingt es in St.Gallen wieder wie im hohen Norden. Dann findet nämlich das 15. Nordklang-Festival statt. Nun haben die Veranstalter das Line-Up bekannt gegeben.
Auch in diesem Jahr dürfte die Nordklang-Session am Eröffnungsabend ein Highlight werden.
© zVg
Anzeige

Nach drei Jahren Pause erklingen in der Gallusstadt am 10. und 11. Februar wieder nordische Klänge. Das Nordklang-Festival, welches dieses Jahr zum 15. Mal stattfindet, bringt die musikalische Vielfalt der Nord- und Polarregionen in die Ostschweiz.

Am Mittwoch haben die Organisatoren das Festivalprogramm vorgestellt. Und dieses lädt förmlich zu einer Entdeckungsreise durch den hohen Norden ein. Von der pionierhaften finnischen Geigerin über den herzerwärmenden isländischen Singer-Songwriter bis hin dänischen Elektro-Rap ist alles vertreten.

Besonders speziell dürfte auch in diesem Jahr der Eröffnungsabend werden. Zum vierten Mal führt das Festival das länderübergreifende Projekt namens «Nordklang Sessions» durch. Die Idee dahinter ist simpel, aber ein Wagnis für alle Teilnehmenden: Bereits fünf Tage vor dem Festival reisen sechs Musikerinnen und Musiker aus dem Norden an. In einem Haus in Teufen – mit Sicht auf den Säntis – treffen sie auf vier hiesige Künstlerinnen und Künstler. Alle haben sich zuvor noch nie getroffen. Ihre Aufgabe: In fünf Tagen neue Songs komponieren, welche sie am Eröffnungsabend in wechselnden Formationen präsentieren.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Festivalpässe können bei Transa Travel & Outdoor an der Bahnhofstrasse 10 in St.Gallen, beim Øya Bar Kafé an der Schwertgasse oder online bezogen werden.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. Januar 2023 14:30
aktualisiert: 11. Januar 2023 16:25