Anzeige
Coiffeur

Oberbürerin sammelt Haare für saubere Weltmeere

1. Juli 2021, 11:00 Uhr
Mit einem Coiffeurbesuch die Umwelt retten – im Salon Be Beauty in Oberbüren ist dies nun möglich. Die dort abgeschnittenen Haare sollen künftig Öl aus den Weltmeeren saugen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Pro Jahr schneidet die Coiffeuse Françoise Meier in ihrem Salon Be Beauty rund sieben Kilo Haare ab. Sind diese genug lang, werden sie zu Perücken oder Haarverlängerungen verarbeitet. Ein grosser Teil landet aber im Abfall.

Ein Kilo Haar saugt acht Liter Öl auf

Doch auch diese Haare sollen in Zukunft einen zweiten Nutzen erhalten. Sie werden im Salon gesammelt und in Papiersäcke abgefüllt. Diese werden nach Frankreich geschickt, wo sie in Strümpfe abgefüllt werden. Diese Strümpfe voller Haare saugen Öl aus den verschmutzen Ozeanen. Ein Kilo Haar kann bis zu acht Liter Öl aufsaugen.

«Haare saugen andere Produkte auf. Wäscht man Haare mit Wasser, quellen diese. Haare haben die Eigenschaft, extrem aufnahmefähig zu sein», sagt Françoise Meier. In einen Papiersack passen rund 3,5 Kilo Haare. Im Salon Be Beauty werden seit rund einem Monat Haare gesammelt. Bisher ist rund ein Kilo zusammengekommen.

In Frankreich gibt es Container für Haare

Die aus Frankreich stammende Idee, die Haare weiterzuverwenden, hat dort bereits Schule gemacht. Für die Haare gibt es in Frankreich Container, ähnlich wie in der Schweiz für Altkleider. «Vielleicht könnten solche Container irgendwann auch bei uns ein Thema werden. Das wäre natürlich super», sagt die Coiffeuse.

Noch ist der Salon in Oberbüren der einzige in der Ostschweiz, in dem die Haare für das Projekt gesammelt werden. Deshalb hofft Françoise Meier, dass noch viele weitere Salons nachziehen werden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 1. Juli 2021 11:24
aktualisiert: 1. Juli 2021 11:00