Brunnadern

Ohne Führerschein: Autofahrer kracht in Lieferwagen

19. März 2020, 12:37 Uhr
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 4000 Franken.
© Kapo SG
Ein 46-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch in Brunnadern mit einem Lieferwagen kollidiert. Wie sich herausstellte, hätte der Mann gar nicht fahren dürfen.

Am Mittwochnachmittag, kurz nach 14 Uhr, fuhr ein 46-jähriger Autofahrer hinter einem Lieferwagen in Richtung Brunnadern. Bei einem Überholmanöver geriet der 46-Jährige zu nahe an den Wagen. Um eine Kollision zu vermeiden, wich er auf die Gegenfahrbahn aus. Dort geriet sein Auto zuerst gegen den Randleitpfosten, bevor der Mann wieder nach rechts lenkte und sein Auto daraufhin mit dem Lieferwagen eines 55-Jährigen kollidierte. 

«Wir haben es hier mit einer schweren Verletzung der Verkehrsregeln zu tun», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Der Grund: Bei der Kontrolle durch die Polizei zeigte sich, dass dem Mann der Führerausweis bereits entzogen worden war. «Die Staatsanwaltschaft wird über das Strafmass entscheiden, laut Gesetz bringt das Vergehen eine Gefängnisstrafe mit sich.»

Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen liegt bei rund 4000 Franken.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 19. März 2020 12:37
aktualisiert: 19. März 2020 12:37