Parkplätze bleiben länger als geplant

Sarah Lippuner, 28. Dezember 2018, 12:41 Uhr
Tagblatt/Urs Bucher
Die Aufhebung von 38 Parkplätzen in der St.Galler Innenstadt verzögert sich. Statt am 1. Januar werden die Parkplätze erst am 1. April aufgehoben.

Mit der Idee, den St.Galler Markt zukunftstauglich zu machen, sollten die 38 Parkplätze auf dem Marktplatz und Blumenmarkt auf den 1. Januar aufgehoben werden (FM1 Today berichtete). Die Umsetzung verzögert sich nun jedoch um drei Monate, schreibt das St.Galler Tagblatt. Der im Sommer abgesegnete Plan kann nicht eingehalten werden, da sich unter anderem ein Standbetreiber im September gegen den Plan ausgesprochen hat und der Aufwand für die Gespräche mit allen betroffenen Marktfahrerinnen und Marktfahrer grösser ist als ursprünglich angenommen.

Die Verzögerung komme der Baudirektion allerdings nicht ungelegen, versichert Baudirektorin Maria Pappa. Die Ausführung der Bau- und Malerarbeiten sei sowieso erst im Frühling möglich. Das ganze Änderungspaket soll nun auf den 1. April umgesetzt werden, zwei Tage vor dem Saisonstart des Bauernmarktes.

(red.)

 

Sarah Lippuner
veröffentlicht: 28. Dezember 2018 12:41
aktualisiert: 28. Dezember 2018 12:41