Badeunfall

Person am Rheinspitz vermisst – Polizei stellt Suche ein

21. Juli 2022, 09:01 Uhr
Am Mittwoch ist es am Rheinspitz zu einem Badeunfall gekommen. Ein 75-Jähriger Mann ging schwimmen und tauchte nicht mehr auf. Die Suchaktion wurde nach mehreren Stunden abgebrochen und wird auch nicht mehr weitergeführt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today/Dario Brazerol

Am Mittwoch ist es auf dem Bodensee beim Rheinspitz zu einem Badeunfall gekommen, wie Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, auf Anfrage von FM1Today bestätigt.

Um etwa 14 Uhr habe die Polizei die Meldung einer Frau erhalten, dass ihr 75-jähriger Mann vom Segelboot aus schwimmen ging, aber nicht mehr zurückkam. Die Kantonspolizei geht davon aus, dass der Mann unterging.

Die umgehend eingeleitete Suchaktion mit Tauchern der Kantonspolizei St.Gallen und Tauchern des Seerettungsdienstes sowie einem Helikopter der Rega blieb leider erfolglos und wurde am Abend abgebrochen, wie Krüsi auf erneute Anfrage mitteilt. Man müsse davon ausgehen, dass der Mann ertrunken sei. Die Suche werde auch nicht mehr aufgenommen. 

Zur Unfallursache kann die Kantonspolizei St.Gallen keine Angaben machen. Dies wäre nur mit dem Finden des Mannes möglich gewesen.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 20. Juli 2022 15:41
aktualisiert: 21. Juli 2022 09:01
Anzeige