Eggersriet

Polizei findet vermissten St.Galler (50) lebend

18. Oktober 2019, 16:47 Uhr
Rega Symbolbild
Die Rega barg den Verletzten. (Symbolbild)
© Keystone
Seit Mittwoch suchte die Stadtpolizei St.Gallen mit der Unterstützung weiterer Polizeikorps nach einem 50-jährigen Vermissten. Der St.Galler wurde mittlerweile in Eggersriet lebend gefunden.

Bei der Suche nach dem 50-jährigen Vermissten bat die St.Galler Stadtpolizei die Bevölkerung am Mittwoch um Mithilfe. Es gingen in der Folge rund 20 Hinweise ein, wonach sich der St.Galler in verschiedensten Schweizer Ortschaften aufgehalten haben soll. So wurde auch vermutet, dass der Vermisste in Eggersriet sein könnte – was sich später bewahrheitete. 

Die Stadtpolizei und die Kantonspolizei St.Gallen sowie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden führten diverse Abklärungen und Suchaktionen durch. Am Freitagnachmittag, kurz nach 14 Uhr, konnte der Mann mithilfe eines Helikopters in Eggersriet in unwegsamem Gelände lokalisiert werden, wie es in einer Mitteilung heisst. Er war verletzt, aber ansprechbar. Die Rega barg den Mann und flog ihn ins Spital. 

Die genauen Umstände sind noch unklar und werden nun abgeklärt. Die Stadtpolizei St.Gallen bedankt sich für die Hinweise aus der Bevölkerung. 

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 18. Oktober 2019 16:47
aktualisiert: 18. Oktober 2019 16:47