St.Gallen

Polizei nimmt Flüchtigen fest

30. August 2019, 13:02 Uhr
Ein Mann ist im Bereich Lachenquartier vor einer Polizeipatrouille davongesprungen und versteckte sich in einer Wohnung. Mittlerweile konnte die Polizei den Mann mit auf das Revier nehmen.
Die Polizei konnte den Flüchtigen festnehmen.
© TVO

Am Freitagmittag wollte eine Patrouille im Rahmen einer normalen Personenkontrolle im Lachenquartier in St.Gallen einen Mann kontrollieren. Dieser flüchtete vor der Polizei und versteckte sich in einem Wohnhaus. «Aufgrund verschiedener Hinweise von Augenzeugen wussten wir bald, wo sich der Mann aufhielt», sagt Dionys Widmer, Mediensprecher der Stadtpolizei St.Gallen. Kurz nach 12.30 Uhr konnte die Stadtpolizei den Mann deshalb festnehmen. 

Laut Dionys Widmer werde er nun wegen Hinderung einer Amtshandlung oder allenfalls Gewalt und Drohung gegen Beamte angezeigt. Weshalb der Mann vor der Polizei flüchtete, ist noch nicht klar. «Zu weiteren Abklärung wird die Person nun auf dem Polizeiposten befragt», sagt Dionys Widmer gegenüber FM1Today. Möglich sei, dass er beispielsweise Drogen oder andere illegale Materialien bei sich trug.

Ob es sich bei der Wohnung, in der sich der Mann versteckte, um seine eigene handelte, ist derzeit auch noch unklar. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe nie bestanden. «Es kommt immer wieder vor, dass Personen vor Kontrollen davon springen», sagt Dionys Widmer. Auffällig sei in diesem Fall vermutlich das Polizeiaufgebot im Lachenquartier gewesen.

(red.)

 

 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 30. August 2019 12:41
aktualisiert: 30. August 2019 13:02
Anzeige