St.Gallen

Polizeieinsätze an Osterwochenende kosten eine halbe Million Franken

9. April 2021, 06:35 Uhr
Die beiden Einsätze der St.Galler Polizei vergangenes Wochenende verursachten Kosten in der Höhe von einer halben Million Franken. Die Kosten werden von der Stadt getragen.
Der Sachschaden von Karfreitag beträgt etwa 50'000 Franken.
© Tagblatt (Archiv)
Anzeige

Schon wieder kursieren in den Sozialen Medien Aufrufe zur Gewalt in der Stadt St.Gallen. Die Stadtpolizei führt deshalb am Freitagabend ausgedehnte Personenkontrollen durch und will damit solche Szenen wie am vergangenen Karfreitag verhindern.

Die Polizeieinsätze am Karfreitag und Ostersonntag haben laut Stadtpolizei je 250'000 Franken gekostet. Für den Freitag kommen noch 50'000 Franken Sachschaden hinzu, schreibt das «St.Galler Tagblatt». Die Stadt kommt für die Kosten auf. Ausserdem sind seit dem 2.April mindestens sieben Anzeigen bei der St.Galler Kantonspolizei wegen Sachbeschädigung eingegangen.

Quelle: TVO/FM1Today

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. April 2021 06:33
aktualisiert: 9. April 2021 06:35