St.Gallen

Polizeihündin findet unterkühlte Vermisste

18. November 2019, 14:52 Uhr
Dank Lyonnesse konnte die Vermisste wohlauf zurückgebracht werden.
© Stapo SG
Sie war gestürzt, verwirrt und unterkühlt: Polizeihündin Lyonnesse hat am Sonntagabend eine 83-jährige Frau aufgespürt. Die St.Gallerin hatte den Heimweg nicht mehr gefunden.

St.Galler Stadtpolizisten suchten am Sonntagabend während mehrerer Stunden eine 83-jährige St.Gallerin. Die Frau hatte gegen 17 Uhr ein Betagtenheim in der Stadt verlassen, wie die Polizei mitteilt. «Weil sie nicht bei ihren Angehörigen ankam, riefen diese die Polizei», sagt Stadtpolizei-Sprecher Dionys Widmer. 

Schlussendlich fand Lyonnesse, eine speziell für solche Einsätze ausgebildete Polizeihündin, die ältere Dame auf einem Schulgelände. Die Vermisste war laut Polizei nach einem Sturz derart verwirrt, dass sie den Nachhauseweg nicht mehr fand. Etwas unterkühlt, aber ansonsten wohlauf, wurde die Frau ins Altersheim zurückgebracht. 

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 18. November 2019 14:32
aktualisiert: 18. November 2019 14:52