Gossau

Polizist mit Böller beworfen – 23-Jähriger gesteht Angriff

3. August 2020, 14:27 Uhr
Ein 33-jähriger Polizist wurde in der 1.-August-Nacht mit einem Feuerwerkskörper getroffen.
© Kapo SG
In der Nacht vom 1. auf den 2. August wurde in Gossau ein Polizist und ein Autofahrer mit einem Feuerwerkskörper beworfen. Nun hat sich der mutmassliche Täter der Polizei gestellt und seine Tat gestanden. Der 23-Jährige wird angezeigt.

Ein 33-jähriger Polizist der Kantonspolizei St.Gallen und ein 44-jähriger Autofahrer wurden am 2. August kurz vor 1.45 Uhr an einer Tankstelle in Gossau aus einem vorbeifahrenden Auto mit zwei Feuerwerkskörpern beworfen. Nach Veröffentlichung des Zeugenaufruf seitens der Kantonspolizei St.Gallen bewies der Verantwortliche Charakter, meldete sich selbst bei der Polizei und gestand seine Tat.

Der 23-Jähriger hat zwei Böller angezündet und aus einem fahrenden Auto in Richtung Polizist und Autofahrer geworfen. Diese konnten sich in Deckung bringen und wurden nicht verletzt. Das Fahrzeug des Täters konnte trotz sofort eingeleiteter Fahndung nicht angehalten werden. Der 23-Jährige wird nun bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen angezeigt.

(Kapo SG/red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 3. August 2020 10:26
aktualisiert: 3. August 2020 14:27