Anzeige
Verkehr

Raser geht St.Galler Polizei mit 227 km/h ins Netz

9. Mai 2021, 11:19 Uhr
Die Kantonspolizei St.Gallen bei einer Geschwindigkeitskontrolle. (Symbolbild)
© Kapo SG
Bei Verkehrskontrollen in Goldach, Zuzwil, Rüthi und Gommiswald sind der St.Galler Kantonspolizei am Samstag zwei Raser ins Netz gegangen. Einer davon war auf der Autobahn A1 bei Goldach mit 227 Stundenkilometern unterwegs.

Der 18-jährige Kosovare musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er wird wegen eines Raserdelikts bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Ebenfalls zur Anzeige gebracht wird ein 45-jähriger Deutscher, der bei Zuzwil mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h ausserorts gemessen wurden. Auch er musste seinen Ausweis abgeben.

Zwischen Freitag und Sonntag führte die Polizei zudem an verschiedenen Orten Verkehrskontrollen durch. Drei Personen wurde dabei wegen Fahrunfähigkeit der Führerausweis entzogen, einer Person der Führerausweis für die Schweiz aberkannt und zwei Lenker durften nicht mehr weiterfahren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Mai 2021 11:19
aktualisiert: 9. Mai 2021 11:19