St.Gallen

Regierungsrätin Heidi Hanselmann kündigt Rücktritt an

15. Oktober 2019, 15:40 Uhr
Die St.Galler SP-Regierungsrätin Heidi Hanselmann tritt nach vier Amtsperioden nicht mehr zur Wiederwahl an.
Die St.Galler SP-Regierungsrätin Heidi Hanselmann tritt nach vier Amtsperioden nicht mehr zur Wiederwahl an.
© KEYSTONE/PATRICK HUERLIMANN
Die St.Galler Regierungspräsidentin und Gesundheitsdirektorin Heidi Hanselmann tritt im kommenden Jahr nicht zur Wiederwahl an. Dies schreibt die SP in einer Medienmitteilung.

Nach über 16 Jahren in der Regierung des Kantons St.Gallen hat Heidi Hanselmann genug. Wie die SP St.Gallen mitteilt, wird die amtierende Regierungspräsidentin kommendes Jahr nicht zur Wiederwahl antreten.  

Zu den Gründen des Rücktritts schreibt die SP nichts. Hanselmann war aber als Gesundheitsdirektorin des Kantons wegen der Spielstrategie unter massiven Druck geraten. Seit 2004 leitet sie das Gesundheitsdepartement - keine einfache Aufgabe. Die finanzielle Situation der St.Galler Spitäler ist prekär, wie sie selbst immer wieder betont. Die Strategie des Spitalverbundes und der St.Galler Regierung, die medizinischen Leistungen zu konzertieren und Spitalstandorte dicht zumachen, brachte der SP-Politikerin massive Kritik ein. 

Wie die SP schreibt, konnten unter Hanselmanns Führung aber auch einige gesundheitspolitische Meilensteine gelegt werden können, beispielsweise in der Reorganisation der Spitalführung und dem Infrastrukturausbau. 

(red.) 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. Oktober 2019 10:30
aktualisiert: 15. Oktober 2019 15:40