St.Gallen

Renitenter 26-Jähriger verletzt Polizisten – und wird getasert

3. Januar 2021, 11:58 Uhr
Ein Taser gibt Elektroimpulse ab. (Archiv)
© Keystone
Ein Betrunkener hat am Samstagabend auf dem St.Galler Stadtpolizeiposten eine Polizistin und einen Polizisten angegriffen. Der Mann wurde mit einem Taser gestoppt.

Ein Mann machte am Samstagabend in der Stadt St.Gallen um 23.45 Uhr auf sich aufmerksam, indem er in seiner Wohnung herumschrie. Vor Ort suchten Stadtpolizisten den Dialog mit dem 26-Jährigen – dieser liess sich aber nicht beruhigen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Der Betrunkene schlug sogar ein Fenster in seiner Wohnung ein.

Nach «langen Gesprächen» war der Mann schliesslich bereit, mit auf den Polizeiposten zu gehen. Dort verhielt er sich weiter renitent: «Er schlug einem Polizisten ins Gesicht und trat eine Polizistin, dass diese zu Boden stürzte», sagt Roman Kohler, Mediensprecher der St.Galler Stadtpolizei, gegenüber FM1Today. Der Polizist wurde leicht verletzt und liess sich im Spital untersuchen.

Der 26-Jährige wurde mit einem Taser (Destabilisierungsgerät) gestoppt. «Dieser wurde aufgesetzt und nicht geschossen», sagt Kohler. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 mg/l (entspricht über zwei Promille). Der Mann wurde einer Amtsärztin vorgeführt, diese verfügte eine fürsorgerische Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 3. Januar 2021 11:56
aktualisiert: 3. Januar 2021 11:58