Ostschweiz
St. Gallen

Rentner (89) wird in Oberuzwil ausgeraubt, geschlagen und verletzt

Oberuzwil

Rentner (89) wird zu Hause ausgeraubt, geschlagen und verletzt

13.05.2024, 09:42 Uhr
· Online seit 11.05.2024, 11:31 Uhr
Am Freitagnachmittag wurde ein 89-jähriger Mann zu Hause Opfer eines Raubüberfalls. Ein unbekannter Täter hat den Rentner ausgeraubt, geschlagen und verletzt. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht nach Zeugen. Der Schock in der Nachbarschaft sitzt tief.

Quelle: TVO

Anzeige

Am Freitag um kurz vor 16.30 Uhr erhielt die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen die Meldung von einem Raubüberfall an der Haggenstrasse.

Der 89-Jährige befand sich alleine in seinem Einfamilienhaus, als eine Person an der Haustüre läutete. Nach dem Öffnen der Türe, bat ein unbekannter Mann um ein Glas Wasser. Anschliessend schlug der Täter sein Opfer und forderte Geld, teilt die Kantonspolizei St.Gallen mit.

Brutalität überrascht Ermittler

Der 89-jährige Mann wurde dabei massiv geschlagen und verletzt. Der Unbekannte – welcher einen Rucksack dabei hatte – durchsuchte das ganze Haus. Dabei brach er auch Behältnisse auf und richtete eine grosse Unordnung an, heisst es weiter. Das Opfer wurde vom Rettungsdienst mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht und operiert.

Die Kantonspolizei St.Gallen bot ein Grossaufgebot von Einsatzkräften zur Fahndung auf. Nebst mehreren Patrouillen und Fachspezialisten wurden auch Polizeihundeführer eingesetzt.

Die Brutalität des Überfalls überrascht auch die Ermittler: «Das ist kein Einbruch, sondern ein Raubüberfall. Das ist ein recht schweres Delikt und da ist die Täterschaft mit einer Skrupellosigkeit vorgegangen, die einem zu denken geben muss», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, gegenüber TVO.

Täter ist auf der Flucht

Zum Täter ist bisher bekannt, dass er ca. 30 bis 45 Jahre alt und ca. 180 bis 185 cm gross geschätzt wird, gebrochen Deutsch sprach und einen Rucksack dabei hatte.

Da der Zeitpunkt des Überfalls nicht bekannt ist, bittet die Kantonspolizei Personen, denen am Freitag im weiteren Umfeld der Haggenstrasse verdächtige Personen aufgefallen sind oder die weitere Hinweise zur Tat oder zur Täterschaft oder deren Flucht machen können, dies zu melden.

Was die Nachbarn zur Tat sagen, siehst du im Video.

(Kapo SG/red.)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 11. Mai 2024 11:31
aktualisiert: 13. Mai 2024 09:42
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige