Rheintaler Verein sucht den Pasta-King

Krisztina Scherrer, 22. Februar 2019, 13:57 Uhr
Pappardelle, Penne, Spaghetti oder Farfalle: Am Samstag verwandelt sich die Galerie «Art dOséra» in Diepoldsau in eine grosse italienische Küche. Der Kulturverein sucht nämlich den Pasta-King.

Immer wieder organisiert der Verein «Art dOséra» verschiedene Kulturanlässe, seien es Lesungen, Konzerte oder eben etwas Feines für den Gaumen. Am 23. Februar wollen die Kulturschaffenden den Pasta-König oder die Pasta-Königin küren.

Kochwettbewerb in einer Kunstgalerie

Vor zwei Jahren fand in der Galerie erstmals ein Kochwettbewerb statt. Gesucht wurde damals der beste Ravioli-Koch. Jetzt wird die beste Pasta gekürt: «Bei der ‹Pasta King Convention› geht es darum, in der Öffentlichkeit zu kochen und neue Rezepte zu entwickeln», sagt Kurt Spirig, besser bekannt als Kuspi, vom Vorstand des Vereins «Art dOséra».

Essen, trinken und verweilen

Die Teilnehmer bekommen einen eigenen Tisch und müssen ihr Geschirr selber mitbringen. «Zuerst wird der Teig gemacht und dann gekocht. Etwa um 19 Uhr wählt die fünfköpfige Jury den Pasta-König aus. Danach können die Zuschauer selbst Pasta probieren», sagt Kuspi. Auch der Verein selber koche für die Gäste. «Dann kann man essen, trinken und Musik hören und an der Bar verweilen.»

«Vielleicht ist Pasta etwas langweilig»

«Der Verein möchte jedes Jahr etwas gourmettechnisches organisieren, damit die Leute mitmachen und mitkochen können.» Sechs Köche und Köchinnen haben sich für die «Pasta King Convention» angemeldet. «Ich hätte gerne zehn bis zwölf Teilnehmer gehabt. Vielleicht ist das Thema Pasta ein bisschen zu langweilig», sagt Kuspi, lacht und fügt hinzu: «Finde ich zwar nicht.»

Wer sich den Koch-Wettbewerb nicht entgehen lassen will, kann am 23. Februar um 17 Uhr in der Galerie «Art dOséra» in Diepoldsau vorbeigehen. Weitere Infos zur «Pasta King Convention» findest du hier.
Krisztina Scherrer
veröffentlicht: 22. Februar 2019 13:57
aktualisiert: 22. Februar 2019 13:57