Ostschweiz
St. Gallen

Rorschachs unendliche Baustelle – Umgestaltung der Hauptstrasse geht in die letzte Etappe

Strassenbau

Rorschachs unendliche Baustelle – Umgestaltung der Hauptstrasse geht in die letzte Etappe

· Online seit 23.12.2022, 05:21 Uhr
Seit einer gefühlten Ewigkeit laufen die Bauarbeiten der Hauptstrasse in Rorschach im Abschnitt Kirchstrasse bis Bodan. Seit April 2021 ist die Umgestaltung von Kanton St.Gallen und der Stadt Rorschach an der Hauptverkehrsachse im Gang. Am 16. Januar startet die letzte Etappe der Strassensanierung.
Anzeige

Seit bald drei Jahren machen es Baustellen und Ampeln entlang der Hauptstrasse den Autofahrern in Rorschach nicht einfach.

Vor zehn Jahren hat die Rorschacher Bevölkerung dem Projekt zur Neugestaltung der Hauptstrasse mit 75,53 Prozent zugestimmt. Seit April 2021 sind die Bauarbeiten im Gange. Im neuen Jahr wird endlich der letzte Abschnitt West der Hauptstrasse, die Teil der Kantonsstrasse Nr. 1 und im Eigentum des Kantons St.Gallen ist, aufgepeppt. In der letzten Phase steht der Abschnitt zwischen Kronenplatz und Bodan an.

Lärm und Kolonnen für ein Jahr

Am 16. Januar geht es mit den Bauarbeiten los, teilt die Staatskanzlei St.Gallen mit. Wobei der Starttermin stark vom Wetter abhängig sei. Die ersten beiden Bauphasen sind von Januar 2023 bis Dezember 2023 geplant. Während diesem knappen Jahr wird der Verkehr auf dem betroffenen Abschnitt per Lichtsignal geregelt. Die Hauptstrasse wird dort nämlich nur einspurig befahrbar sein.

Die erste Bauphase wird voraussichtlich bis Juli 2023 dauern, die zweite von Montag, 14. August, bis Dezember 2023, wobei schlechtes Wetter die Bauarbeiten markant verzögern kann. Im Anschluss daran folgen die Platzgestaltungen und Abschlussarbeiten.

Adlerbach wird unterirdisch verschoben

Parallel zu den eigentlichen Strassenbauarbeiten durch den Kanton St.Gallen werden auch die Werkleitungen sämtlicher Werkeigentümer und der technischen Betriebe der Stadt Rorschach erneuert und erweitert. Der Durchlass Adlerbach wird zudem neu erstellt.

Die Stadt Rorschach möchte damit Möglichkeiten schaffen, den Liegenschaften im Zentrum zukünftig klimafreundliche Energie aus dem Bodensee anzubieten.

veröffentlicht: 23. Dezember 2022 05:21
aktualisiert: 23. Dezember 2022 05:21
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige