Sennwald

Sattelschlepper-Unfall verursacht Mega-Stau auf A13

6. September 2022, 10:18 Uhr
Autos auf der Autobahn A13 zwischen Oberriet und Sennwald standen am Dienstagmorgen gezwungenermassen still. Nach einem Sattelschlepper-Selbstunfall betrug die Wartezeit rund zwei Stunden.

Quelle: FM1Today/Rahel Lerch/Jessica Kappeler

Auf der A13 Richtung Sargans brauchten Autofahrerinnen und Autofahrer am Dienstagmorgen besonders viel Geduld. Kurz nach 5.30 Uhr kam es zwischen Oberriet und Sennwald zu einem Selbstunfalls eines Sattelschleppers, was einen kilometerlangen Stau verursachte. Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, sagt gegenüber FM1Today: «Der Sattelschlepper blockierte den Normalstreifen, somit konnten die Verkehrsteilnehmenden nur noch auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeifahren.»

Schneider weiter: «Die Schwierigkeit bestand darin, das Fahrzeug zu bergen.» Zudem gab es anschliessend einen Folgeunfall zwischen zwei Fahrzeugen, diese standen auf dem Pannenstreifen zwischen Kriessern und Oberriet. Verletzt wurde bei den beiden Unfällen niemand.

Grund für den Stau war ein Unfall eines Sattelschleppers.
© Leserreporter FM1Today

Die Wartezeit auf der A13 betrug bis zu zwei Stunden. Auf unserer Verkehrsseite bleibst du jederzeit über die Verkehrslage im FM1-Land auf dem Laufenden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. September 2022 08:12
aktualisiert: 6. September 2022 10:18
Anzeige