St.Gallen

Schneematsch auf der A1: Mehrere Unfälle – vier Verletzte

2. April 2022, 13:57 Uhr
Auf der Autobahn A1 im Kanton St.Gallen ist es am Freitagabend zu sechs Unfällen mit Autos und einem Lieferwagen gekommen. Insgesamt wurden vier Menschen leicht verletzt. Es entstanden laut Polizeiangaben zehntausende Franken an Sachschaden.

In Rorschacherberg geriet ein 33-jähriger Mann mit seinem Wagen auf dem Weg in Richtung St.Gallen auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern, wie die St.Galler Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Er prallte gegen die Mittelleitplanke und kam schliesslich auf dem Pannenstreifen zum Stillstand.

Danach verlor eine 62-jährige Frau an derselben Stelle die Kontrolle über ihr Auto und prallte in den stehenden Wagen. Der Rettungsdienst brachte die beiden Leichtverletzten in ein Spital. Im gleichen Zeitraum ereigneten sich auf der Gegenfahrbahn zwei weitere Verkehrsunfälle.

Bei Gossau war es ebenfalls auf der A1 am frühen Abend innerhalb einer Viertelstunde zu drei weiteren Verkehrsunfällen gekommen. Einer davon war ein Auffahrunfall nach einem Bremsmanöver, bei dem eine 37-jährige Lenkerin von hinten gerammt und leicht verletzt wurde.

Im dichten Feierabendverkehr bildete sich ein Rückstau. Daraufhin kam es zu einer weiteren Auffahrkollision zwischen zwei Autos. Schliesslich bemerkte auch ein 32-jähriger Autofahrer den Stau zu spät, machte eine Vollbremsung und prallte ins Heck eines neben ihm stehenden Lieferwagens. Der Autofahrer wurde ebenfalls leicht verletzt und in ein Spital gebracht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. April 2022 12:09
aktualisiert: 2. April 2022 13:57
Anzeige